Konsum

Was ist zum Leben überhaupt nötig? Was und wie viel konsumiere ich in meinem Leben? Natürlich kann man das in Statistiken im Internet nachlesen, aber wir wollen es genau wissen:

Wir werden alles, was wir konsumieren und besitzen, in allen Einzelheiten auflisten. Angefangen von unserer Ausrüstung, über Lebensmittel, deren Verpackung, Hostel Zimmer, neue Reifen, etc. wollen wir so genau wie möglich alles aufschreiben, was wir verbrauchen. Diese Liste könnt ihr unter der Rubrik Konsumliste anschauen.

Am Ende der Tour wollen wir dann sehen, wie viele Dinge wir konsumiert haben und vor allem wie viele Dinge wir wirklich benutzt haben und wie viel wir unnötigerweise konsumiert haben. z.B. wie viele Brote im Vergleich zu der Anzahl an Plastiktüten. Oder wie viel Liter Wasser  und wie viel Plastikflaschen.

 

Wie ihr unten lesen könnt, würden wir auf der Tour ca. 375 Liter Öl in Form von Plastikflaschen verbrauchen. Deswegen benutzen wir Wasserfilter, (genauer: zwei Wasserfilter mit Handpumpe und ein automatischer Gravitations-filter) mit denen wir bedenkliches Leitungswasser und sogar Flusswasser trinkbar machen können. So müssen wir keine Plastikflaschen kaufen, welche wir danach wieder wegschmeissen müssten.

 

Alles in Allem wollen wir einerseits den Konusm auf unserer Reise so gering wie möglich halten und andererseits über unser Konsumverhalten lernen.

 

Für Interessierte zum Weiterlesen:

 

Jedes Produkt, das konsumiert wird, verbraucht auf seinen oft langen Produktions- und Transportwegen Ressourcen und beeinflusst so die Umwelt. Dabei fließt ein großer Teil der Energie und Ressourcen aber leider nicht in das eigentliche Produkt, sondern in oft unnötige Verpackungen und Transportwege.

Zum Beispiel braucht man für die Produktion einer 1-Liter-Plastikflasche 0,25 Liter Öl (Quelle:http://homeguides.sfgate.com). Auf einer Fahrradtour trinkt man viel, idealerweise 5 Liter oder mehr am Tag. Für drei Leute und 5 Monate macht das insgesamt 1500 Wasser Flaschen (wenn man 1,5 l Flaschen benutzt). Das entspricht mindestens 375 Liter Öl!

Eine Studie der FOE mit dem Titel "Overconsumption? Our use of the world's natural resources" kam zu dem Ergebniss, das pro Kilogramm Endprodukt etwa 10 kg "Beiprodukte" verbraucht werden, also Ressourcen, die in Transport und Produktion fließen. Wer also eine CD kauft, verbraucht real 1,6 kg an Ressourcen.

Die Ressourcen unseres Planetens sind natürlich endlich. Deswegen sollte man sie nachhaltig nutzen, damit sie noch in Zukunft zur Verfügung stehen. Das erfordert unter anderem ein anderes Konsumverhalten. [Ein durchschnittlicher Deutscher verbraucht jedoch das 2.8 fache an Ressourcen, was der Planet ihm selbst-erneuerend zur Verfügung stellt, Quelle: http://www.footprintnetwork.org].
Eine Übernutzung einer Ressource hat außerdem ernste ökologische Folgen.

Darum halten wir es für sinnvoll, als Deutscher und ganz allgemein seinen Konsum zu reduzieren, entgegen der Forderung von Wirtschaft und Politk.

Schon allein wegen der Kosten, die aus der Zerstörung von Ökosystemen enstehen.  Das Wuppertal Institut schätzt z.B. dass sich die Kosten der Auswirkungen des Kimawandels in Deutschland bis zum Jahr 2050 auf insgesamt knapp 800 Milliarden Euro belaufen könnten.[http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/klimawandel/38487/kosten-des-klimawandels]