Anreise: München - Ljubljana

Nach einem sehr gemütlichen Frühstück bei Milans Schwester und einem sehr schleppenden Start bei Kälte und Regen, haben wir es gestern Abend dann nach Ljubljana geschafft. Vielen Dank an alle, die uns dabei geholfen haben!

Die slowenische Hauptstadt hat uns mit ihrem Charme bereits eingefangen und wir bleiben hier bis morgen. Das Zentrum erinnert mich ein bisschen an Konstanz. Die vollkommen intakte und sauberer Altstadt liegt an einem gemütlichen Flüsschen, an dessen Ufer sich eine Bar an die andere reiht. Auch die Größe der Stadt ist sehr überschaubar. Trotzdem scheint es hier kein bisschen eingeschlafen. Eine ehemalige Kaserne beheimatet nun unzählige Bars, Klubs und Kunst. Dort haben wir gestern Abend schon slowenisches Bier und slowensiche live-Rockmusik kennen gelernt. Auch Straßenmusik scheint hier üblich zu sein. Und der Veggi-Kebap in verschiedenen Variationen lässt unsere Öko-Herzen höher schlagen.

Anja - Ljubljana, 19.04.2014, 16.00

Kommentar schreiben

Kommentare: 0